Rechtsanwälte
Liebert & Röth

030 20615760
Jetzt anrufen
Rechtsanwaltssozietät Liebert & Röth
Mit uns kommen Sie zu(Recht)     (030) 20615760

Kontaktdaten
Liebert & Röth

RA Liebert und RA Roeth gemeinsam klein

Eisenacher Straße 2
10777 Berlin

(030) 20615760
(030) 20615765
web@liebert-roeth.de 

Öffnungszeiten:
Montag bis Freitag
09:00 -17:00 Uhr

Jetzt anrufen

Probleme mit dem Bauträger – Ihre Rechte

Kauf Eigentumswohnung neu Berlin

Ihre Rechte beim Kauf vom Bauträger

  • Sie haben eine Eigentumswohnung gekauft, aber ist die Fertigstellung verspätet sich aufgrund schlechten Wetters, verspäteter Genehmigungen der Baubehörden oder anderer Vorwände des Bauträgers?
  • Gibt es Mängel an der Wohnung oder am Gemeinschaftseigentum?
  • Ist der Bauträger in Insolvenz oder ruht das Bauvorhaben aus unbekannten Gründen?

Einige Ratschläge vom Fachmann für Bauträgerrecht, Rechtsanwalt Martin Liebert.

Schadensersatz wegen Verzug

Die folgenden Schadenspositionen kann der Käufer vom Bauträger fordern, sofern sie im Einzelfall angefallen sind:

  • Zusätzliche Miete, die wegen der Verzögerung vom Käufer bezahlt werden muss
  • Pauschalierter Schadensersatz, sofern dieser im Kaufvertrag vereinbart wurde
  • Mietausfall, sofern geplant war die Immobilie zu vermieten
  • Zusätzliche Umzugskosten, sofern auf Grund der Verspätung ein weiterer Umzug notwendig ist
  • Kosten für Einlagerung von Möbeln
  • Zusätzliche Fahrtkosten zwischen Wohnort, Kita, Schule und Arbeitsplatz
  • Bereitstellungszinsen der darlehensgebenden Bank.
  • Entschädigung für den Nutzungsausfall

Die Geltenmachung dieser Ansprüche und Rechte sollte allerdings nicht vorschnell und ohne Beratung durch den Fachmann erfolgen!

Ansprüche bei Mängeln

Die Abnahme einer neu gebauten Immobilie / Wohnung sollte niemals alleine, sondern immer mit einem Sachverständigen erfolgen!

Bei neu gebauten Immobilien hat der Käufer einen fünfjährigen Gewährleistungsanspruch, gerechnet ab dem Zeitpunkt der Abnahme. Die in diesem Zeitraum neu entdeckten Mängel an der Immobilie müssen vom Bauträger behoben werden. Die Mängel sind dem Bauträger anzuzeigen, verbunden mit der Setzung einer angemessenen Frist zur Behebung der Mängel. Danach kann der Käufer seine Gewährleistngsrechte geltend machen. Diese sind:

  • Selbstvornahme nach § 637 BGB
  • Minderung des Kaufpreises nach § 638 BGB
  • Schadensersatz vom Bauträger nach § 636 BGB
  • Rücktritt vom Vertrag nach § 636 BGB

Auch an der Durchsetzung von Gewährleistungsansprüchen sollte sich der Käufer nicht ohne fachlichen Rat versuchen!

Sollten Sie Ihre Immobilie bereits bezogen und zumindest den wesentlichen Teil des Kaufpreises bezahlt haben, aber immer noch nicht im Grundbuch stehen, so sollten Sie auch in diesem Fall umgehend eine anwaltliche Beratung in Anspruch nehmen!

Insolvenz des Bauträgers

Problematisch wird die Situation dann, wenn über das Vermögen des Bauträgers ein Insolvenzverfahren eröffnet wird. Häufig firmieren Bauträger als Gesellschaft mit beschränkter Haftung (GmbH) oder gar als Unternehmergesellschaft (UG), eine persönliche Haftung der Geschäftsführer oder Gesellschafter kommt nur in Ausnahmefällen in Betracht. Wird ein Insolvenzverfahren durchgeführt und ein Insolvenzverwalter bestellt, so hat dieser ein Wahlrecht, ob er Erfüllung des Bauträgervertrages verlangt oder die Erfüllung ablehnt.

Empfohlenes Vorgehen

Nur der Fachmann kann feststellen, welche Rechte Ihnen zustehen und was zu tun ist.
Darüber hinaus zeigt das frühzeitige Einschalten eines fachlich qualifizierten Rechtsanwaltes auch Entschlossenheit gegenüber dem Bauträger, was häufig zu schnellen und einvernehmlichen Lösungen führt.

Vereinbaren Sie noch heute einen Termin!

Kontaktieren Sie uns
Senden Sie uns eine Email, wir melden uns umgehend.
Please enter your name!
Please enter your email!
Write your message!

Mehr zum Autor Rechtsanwalt Martin Liebert  finden Sie unter RA Martin Liebert.

Hier finden Sie uns!